Früchte-Dicksaft Maulbeere wild, 50ml

1,50 €
Auf Lager
SKU
CFD011
Grundpreis: 30,00 € pro 1 Liter
Zusammenfassung Produktinfo

Maulbeer-Dicksaft, karamellig süß, intensiv, mit leicht herber Note

Die zwölf natürlich vorkommenden Arten der Familie der Maulbeergewächse waren ursprünglich über die gemäßigten und subtropischen Regionen der Nordhalbkugel verbreitet. Ihre Früchte sehen aus wie längliche Brombeeren und sind von cremefarben über rot bis zu schwarz. Deshalb unterscheidet man landläufig die Weiße und die Schwarze Maulbeere, die beide aus Asien stammen. Diese Maulbeerfrüchte sind essbar, sehr süß und saftig. Die Blätter der Maulbeerbäume werden zur Zucht von Seidenraupen benutzt, aus deren Spinnfäden anfänglich in China die begehrte Seide gewebt wurde. Weiße und Schwarze Maulbeeren waren zu Zeiten der Römer in allen wärmeren Regionen Europas zu finden, die sich klimatisch auch zum Weinbau eigneten. Auch für unsere Region sind sie belegt. Heute noch kann man einen tausendjährigen Maulbeerbaum in der Benediktinerabtei Brauweiler (Stadt Pullheim bei Köln) bewundern. In der Kloster- und Volksmedinzin des Mittelalters spielten sie offensichtlich eine wichtige Rolle. Die Hl. Hildegard von Bingen (1098 bis 1179) schätze die großen Heilwirkungen der Maulbeeren und schrieb ihnen besonders eine leberunterstützende Funktion zu. Heute kennt man die einzigartige Zusammensetzung ihrer vielfältigen Inhaltsstoffe und weiß um ihre gesundheitsfördernde Wirkungen. Sie enthalten sogar pflanzliche Eiweiße, was bei Früchten sehr selten ist. In Georgien sind Maulbeerbäume in allen warmen Regionen weit verbreitet und ihre Früchte werden traditionell genutzt. Dafür werden sie nach der Ernte von Hand gepresst. Danach wird der reine, frische Saft ohne weitere Zutaten über kleinem Feuer langsam eingedickt. Denn Wasser wird so sehr langsam verdunstet und dadurch der natürlich Zuckergehalt der Früchte erhöht. Man erhält einen Dicksaft, der auschließlich aus der Frucht besteht und ohne chemische Unterstützung haltbar bleibt. Diese alte Konservierungsmethode kann und wird auch für andere Früchte angewandt. Im Südwesten Georgiens wird Maulbeer-Dicksaft aus weißen Maulbeeren, im Osten auch aus schwarzen Maulbeeren hergestellt. In der georgischen Klostermedizin, aber auch im gesamten Vorderen Orient spielt dieser Maulbeer-Dicksaft, auch Paekmez oder Bakmasi genannt, eine sehr wichtige Rolle bei der Ernährung. Bei uns wird er wohl mehr zu Pudding, Eis oder Jogurt verwendet.

Mehr Informationen
Lieferzeit 5 bis 8 Tage
Zutaten Maulbeeren, durch Verdampfung von Wasser natürlich eingedickt
Herstellungsland Georgien
Eigene Bewertung schreiben
Nur eingetragene Benutzer können Rezensionen schreiben. Bitte einloggen oder erstellen Sie einen Account
© Pflanzen & Früchte Dr. Strauch